92

Nie im Leben hätte ich mir träumen lassen, dass die Rekorde von Michael Schumacher eines Tages gebrochen würden – schon gar nicht nach nur 14 Jahren. Doch genau das ist heute passiert mit dem 92. Formel-1-Sieg von Lewis Hamilton. Das muss man erst mal sacken lassen …

Es kommt nicht allzu oft vor, dass solche Giganten-Rekorde gebrochen werden. Lewis Hamilton ist erst der achte Fahrer überhaupt, der den Siegrekord sein Eigen nennen darf. Zuletzt hat es 2001 durch Michael Schumacher eine „Wachablösung“ gegeben, davor 1987 durch Alain Prost. Wir erleben also gerade wahrhaft Historisches.

Embed from Getty Images

Man kann von Lewis Hamilton halten, was man will, aber er lebt den Rennfahrer-Traum schlechthin: im besten Auto sitzen und von Sieg zu Sieg fahren, ohne dass ein Ende der Erfolgsstory absehbar wäre. Da will jeder hin, und die allermeisten schaffen es nicht. Lewis Hamilton kann man dafür keinen Vorwurf machen: Er nutzt die Mercedes-Dominanz einfach nur gnadenlos aus. Und er wird auch 2021 den Titel holen, mit dann wahrscheinlich insgesamt über 100. Grand-Prix-Siegen.

Ich bin wahrlich nicht sein größter Fan, aber diese Erfolge muss man einfach anerkennen: Lewis Hamilton ist jetzt der erfolgreichste Formel-1-Fahrer und definitiv der bestimmende Fahrer seiner Ära.

Die großen Fragen, sie sind bei jedem neuen Siegrekord seit 1950 die gleichen geblieben, und sie stellen sich jetzt genauso wie früher bei Michael Schumacher und dessen Vorgängern: Wer beendet die Erfolgsserie von Lewis Hamilton und wann? Ich bin gespannt …